Liquiditätssituation

Liquiditätssituation

Trotz Einnahmeausfällen haben Sie auch weiterhin die laufenden Kosten des Geschäftsbetriebs wie die Gehälter, Mieten, Leasing
und Darlehen zu bedienen. Dies zehrt die Liquidität auf und kann zur wirtschaftlichen Krise führen.

Als Sofortmaßnahme sollten Sie prüfen lassen:

Bis wann reicht die
Liquidität?

Erstellung eines Liquiditätsplans
unter Berücksichtigung der
aktuellen Umsatzerwartungen

Besteht
Finanzierungsbedarf?

Ermittlung der benötigten Liquidität
auf Grundlage des erstellten
Liquiditätsplans und eines Forecasts

Können Lieferanten-
kredite gewährt
werden?

Überbrückungsdarlehen und
Zahlungsaussetzung (bspw.
Franchise)?

 

Können KfW
Programme und
Überbrückungshilfen
des Bundes beantragt
werden?

Risikoübernahmen durch die KfW für Betriebsmittel und Investitionskredite durch die Hausbank sowie Inanspruchnahme der Überbrückungshilfe des Bundes

mehr

KfW-Förderprogramme

Die Bundesregierung hat Maßnahmen beschlossen, um Unternehmen und Unternehmer bei der Bewältigung der Corona-Krise zu
unterstützen und die kurzfristige Versorgung mit Liquidität zu erleichtern.

Die KfW bietet unterschiedliche Programme für den erleichterten Zugang von Betriebsmittel- und Investitionskrediten an. Diese sind
über die jeweilige Hausbank zu beantragen und unterscheiden sich je nach Unternehmensgröße und -alter.

Die Programme können von den folgenden Personen beantragt werden:

Unternehmen

Selbstständige

Freiberufler

Durch die unterschiedlichen Programme übernimmt die KfW das Ausfallrisiko der finanzierenden Bank oder Sparkasse von bis zu 90 %.
Dies erhöht die Chancen einer Kreditzusage erheblich. Voraussetzung hierfür ist u.a., dass sich das Unternehmen, der Selbstständige
oder Freiberufler nicht bereits zum 31.12.2019 in einer finanziellen Krise befand.

KfW-Schnellkredit 2020

Unternehmen, Selbständige und Freiberufler mit mehr als 10 Mitarbeitern können für Investitionen und ihre laufenden Kosten den KfW-Schnellkredit 2020 beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes.

Voraussetzungen:

  • Im Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2019 oder aber nur im Jahre 2019 wurde ein Gewinn erwirtschaftet.
  • Es werden mehr als 10 Mitarbeiter beschäftigt.
  • Das Darlehen wird für Investitionen und / oder laufende Kosten verwendet.

Leistungen:

  • Kreditbetrag iHv 25% des Umsatzes 2019 (max. € 800.000 bei mehr als 50 Mitarbeitern und max. € 500.000 bei weniger)
  • 100%-ige Risikoübernahme des durch die Hausbank vermittelten Kredits durch die KfW.
  • Daher ist keine Risikoprüfung der Hausbank erforderlich.
  • In den ersten 2 Jahren ist keine Tilgung erforderlich.
  • Der Kredit kann eine Laufzeit von bis zu 10 Jahren betragen.

KfW-Unternehmerkredit

Unternehmen, Selbständige und Freiberufler, die länger als 5 Jahre am Markt tätig sind, können für Investitionen und ihre laufenden Kosten den KfW-Unternehmerkredit beantragen. Der Kredit wird bis zu 90 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes.

Voraussetzungen:

  • Mindestens 5 Jahre am Markt aktiv.
  • Das Darlehen wird für Investitionen und / oder laufende Kosten verwendet.

Leistungen:

  • Kreditbetrag iHv 25% des Umsatzes 2019, den doppelten Lohnkosten aus 2019 oder
  • dem aktuellen Finanzierungsbedarf für die nächsten 18 bzw. 12 Monate oder
  • iHv 50% der Gesamtverschuldung des Unternehmens.
  • 80%-ige Risikoübernahme des durch die Hausbank vermittelten Kredits bei großen Unternehmen und
  • 90%-ige Risikoübernahme bei kleinen und mittleren Unternehmen.
  • Kredite bis zu € 800.000 sind in 10 Jahren zurückzuführen.
  • Kredite über € 800.000 sind in 6 Jahren zurückzuführen.
  • In den ersten 2 Jahren ist keine Tilgung erforderlich.

KfW-ERP-Gründerkredit

Unternehmen, Selbständige und Freiberufler, die länger als 3 und weniger als 5 Jahre am Markt tätig sind, können für Investitionen und ihre laufenden Kosten den ERP-Gründerkredit beantragen. Der Kredit wird bis zu 90 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes.

Voraussetzungen:

  • Mindestens 3 Jahre am Markt aktiv bzw. 2 Jahresabschlüsse vorhanden.
  • Das Darlehen wird für Investitionen und / oder laufende Kosten verwendet.

Leistungen:

  • Kreditbetrag iHv 25% des Umsatzes 2019, den doppelten Lohnkosten aus 2019 oder
  • dem aktuellen Finanzierungsbedarf für die nächsten 18 bzw. 12 Monate oder
  • iHv 50% der Gesamtverschuldung des Unternehmens.
  • 80%-ige Risikoübernahme des durch die Hausbank vermittelten Kredits bei großen Unternehmen und
  • 90%-ige Risikoübernahme bei kleinen und mittleren Unternehmen.
  • Kredite bis zu € 800.000 sind in 10 Jahren zurückzuführen.
  • Kredite über € 800.000 sind in 6 Jahren zurückzuführen.
  • In den ersten 2 Jahren ist keine Tilgung erforderlich.

Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen

Bei der Überbrückungshilfe handelt es sich um ein Zuschussprogramm des Bundes zu den monatlichen betrieblichen Fixkosten.
Die Förderung betrifft die Monate Juni, Juli und August 2020 und ist nicht zurückzuerstatten.
Die Höhe des Zuschusses orientiert sich an dem Umsatzeinbruch.

Die Programme können von den folgenden Personen beantragt werden

Unternehmen

Selbstständige

Freiberufler

Das Volumen der Überbrückungshilfen beträgt maximal 25 Mrd Euro und liegt damit höher als bei den bereits bestehenden Soforthilfen Zudem auch Gemeinnützige
Unternehmen und Organisationen, die dauerhaft am Markt tätig sind, auch einen Antrag stellen Voraussetzung hierfür ist ua, dass sich das Unternehmen, der
Selbständige oder Freiberufler nicht bereits zum 31.12.2019 in einer finanziellen Krise befand.

Überbrückungshilfen

Antragsberechtigt sind Unternehmen und Organisationen,(Solo --)Selbständige und Freiberufler, die ihre Geschäftstätigkeit in Folge der Corona Pandemie vollständig oder zu wesentlichen Teilen einstellen mussten Ziel des Programms ist die Sicherung der wirtschaftlichen Existenz von kleinen und mittelständischen Unternehmen, die durch Corona bedingte vollständige oder teilweise Schließungen oder Auflagen erhebliche Umsatzausfälle erleiden.

Voraussetzungen:

  • Einstellung der Geschäftstätigkeit zu wesentlichen Teilen
  • Dies wird vermutet, wenn der Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 zusammengenommen
    um mindestens 60 gegenüber April und Mai 2019 eingebrochen ist
  • Der Antrag muss spätestens am 31 08 2020 eingehen
  • Glaubhaftmachung der Antragsvoraussetzungen und der erstattungsfähigen Fixkosten

Leistungen:

  • Zuschüsse von 80 50 und 40 der Fixkosten bei Umsatzeinbrüchen von 40 bis 70
  • Die maximale Förderung beträgt 150 000 Euro für drei Monate
  • Bei Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten beträgt der maximale Erstattungsbetrag 9 000 Euro für drei Monate
  • Bei Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten beträgt der maximale Erstattungsbetrag 15 000 Euro für drei Monate